Kosten

Unsere Gebühren und die damit für Sie verbundenen Kosten richten sich grundsätzlich nach dem RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) und werden nach dem Streitwert berechnet. Je nach Einzelfall werden auch einzelvertragliche Honorare vereinbart. Sollten Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, erledigen wir für Sie die Anfrage bei Ihrer Versicherung, ob diese die Kosten übernimmt.

Für die gerichtliche Tätigkeit gibt es für alle, die nur über geringes Einkommen verfügen, unter Umständen die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe in Anspruch zu nehmen. Unter den gleichen Voraussetzungen besteht für die außergerichtliche Beratung in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit, Beratungshilfe zu beantragen; Mandanten aus diesen Bundesländern brauchen dann bei Bewilligung der Beratungshilfe nur einen Beitrag von 15,00 Euro zu leisten.

Bei weiteren Fragen sprechen Sie uns gern an.